Volkssagen aus Stadt und Kreis Bütow in Pommern

Gesammelt von
Walter Keller. Bütow 1920

Nachdruck herausgegeben vom Magistrat der Stadt Frankenberg (Eder)
aus Anlaß des 9. Patenschaftstreffens 1969
(Unvergessene Heimat, Nr.6.)



V O R W O R T

Erstaunlich groß ist der Sagenschatz, der noch heute in unserem Volke lebt und mündlich fortgepflanzt wird. Weiß doch namentlich die Großmutter viel zu erzählen vom Teufel, von Hexen und von allerlei geheimnisvollen Dingen, die ihren Ursprung in dem Aberglauben der Alten haben. Da aber der Aberglauben mehr und mehr schwindet, geraten leider auch diese Sagen nach und nach in Vergessenheit, und mit jedem Großmütterchen, das stirbt, wird ein ganzer Schatz von Sagen unwiederbringlich zu Grabe getragen. - Die alten Leute glauben fest und sicher daran, daß derartige Dinge geschehen sind; denn als ich einst ein Mütterchen, das mir mehrere Sagen erzählt hatte fragte: "Warum passiert denn heute nicht mehr so etwas?" antwortete sie: "Die Jugend ist heut' so schlecht, die glaubt ja auch an nichts mehr; deshalb kann sie auch nicht mehr so was sehen, wie wir und unsere Eltern früher! "

Um nun die Sagen unserer Stadt und unseres Kreises, die doch zum großen Teil recht interessant sind, zu erhalten, habe ich sie gesammelt und zum Teil aus "Volkssagen, Erzählungen, Aberglauben, Gebräuche und Märchen aus dem östlichen Hinterpommern" gesammelt von Otto Knoop, Gymnasiallehrer in Posen, ferner aus "Volkssagen aus Pommern und Rügen" gesammelt von Dr. Ulrich Jahn und aus Professor Dr. A. Haas: "Deutscher Sagenschatz, 1. Band: Pommersche Sagen" zusammengestellt.

Die Anregung hierzu gab mir ein Vortrag, den ich über dies Gebiet im Jünglingsverein gehalten hatte. Da das Thema großes Interesse erregte, aber nicht jedem die oben erwähnten Werke zur Verfügung stehen, so erging an mich die Bitte, diese Sagen doch in einem kleinen Bändchen zu veröffentlichen. Diesem Wunsch bin ich gerne nachgekommen. zumal das Büchlein auch für den heimatkundlichen Unterricht in der Schule eine gewisse Bedeutung hat.

Hoffentlich findet dies Büchlein recht viele Leser, die mit mir Freude an dem Sagenschatz ihrer engsten Heimat haben.

Bütow, den 14. November 1920

K E L L E R.



INHALTSVERZEICHNIS (pdf, 593 KB)

Nr.


Seite





SAGEN AUS DER STADT





1

Ursprung der Stadt Bütow

3

2

Wie die Bergkirche entstanden ist

3

3

Die Entstehung der Elisabethkirche

4

4

Der Spuk bei der Katharinenkirche

4

5

Der Schloßberg bei Bütow

4

6

Das unterirdische Schloß und seine Bewohner

5

7

Ein Mann wird in den verwünschten Berg bei Bütow geführt

6

8

Die verwünschte Prinzessin im Schloßberg

6

9

Die verwünschte Prinzessin wird zum Schloßberg getragen

7

10

Die Tanne auf dem Schloßberg

7

11

Der Traum des Husaren vom Schloßberg

8

12

Die verlorenen Ochsen

8

13

Die Jungfernmühle

8

14

Die verzauberten Müllertöchter

9

15

Der Teich bei der Jungfernmühle

9

16

Der verwünschte Geldkasten

9

17

Der Teufel schindet eine Leiche

10

18

Die Feuerkugeln

11

19

Die Mäuse im Topf

11

20

Mäuse als Backobst und Klöße

11

21

Die Eva aus Gustkow in Bütow

12

22

Ein Geist in die Bergkirche verbannt

12

23

Geister in der Bergkirche

13

24

Aus der Bergkirche verschwindet eine Leiche

14

25

Geldluttern in Bütow

14

26

Das 6. und 7. Buch Moses

15

27

Ein Freimaurer sucht einen Stellvertreter

15

28

Gott abschwören

16

29

Der Mahrt als Siebrand

16

30

Der Mahrt quält zwei Töchter eines Tagelöhners

16

31

Der Steinkreis bei Bütow

17

32

Die wilde Jagd im Stadtwald

17





SAGEN AUS DEM KREISE





33

Die Orgel in Bernsdorf

19

34

Die beiden Seen bei Bernsdorf

19

35

Der Teufel unter dem Tisch

19

36

Der Tote kommt wieder

20

37

Das verwünschte Schloß in den Heischkuhlen

20

38

Bau einer neuen Kirche in Borntuchen

21

39

Das versteinerte Ehepaar bei Damsdorf

22

40

Der verwünschte Stein bei Damsdorf

23

41

Der verwünschte Stein bei Damsdorf (andere Lesart)

23

42

Der wandernde Stein bei Damsdorf

23

43

Knaben probieren das Köpfen

24

44

Mäuse im Kohl

24

45

Der betrogene Geizhals

24

46

Rettung eines Erhängten in Dampen

25

47

Wussow's Ruh

26

48

Wussow's Ruh (andere Lesart)

26

49

Die ungerechte Mutter

27

50

Die Seejungfer im Gilling

27

51

Ein Geist in Gramenz

27

52

Die Pferdekeule verwandelt sich in Gold

27

53

Die spinnende Frau

28

54

Der Diamant im Jassener See

28

55

Die verdorrte Hand

28

56

Der Mahrt

29

57

Der Mahrt (andere Lesart)

29

58

Der geprellte Teufel

30

59

Das weinende Kind

31

60

Ein Freimaurer kauft sich los

31

61

Die wilde Jagd

31

62

Die Haarklumpen

32

63

Die Glocken im Piochensee

32

64

Die festgebannten Säufer

32

65

Der Mahrt in Tangen

33

66

Der Teufel bekommt für einen Schatz das Blut von sieben Brüdern

33

67

Der reiche und der arme Bauer

34

68

Der Teufel beschenkt einen Bauern aus Trzebiatkow

34

69

Das Geld luttert

35

70

Der Alf treckt

35

71

Der Alf wird totgeschlagen

36

72

Der Tod holt ein Mädchen

36

73

Spukendes Mädchen bei Trzebiatkow

37

74

Der spukende Bauer

37

75

Das Unhir

37

76

Das Unhir in Trzebiatkow

38

77

Die Unterirdischen feiern Hochzeit

38

78

Die Unterirdischen bringen ein gestohlenes Kind wieder

38

79

Der Michel wird angeführt

39

80

Die drei Mahrten

39

81

Der Hexensee bei Trzebiatkow

39

82

Eine Wasserjungfer ruft ihren Mann

40

83

Rinder verkünden den Tod ihres Herrn

40

84

Roßkäfer im Brot

40

85

Der Brunnen bei Wusseken.

40

86

Der schwarze Mann

41

87

Dreibeinige Hasen

41

88

Das Irrlicht

42

89

Die wilde Jagd in Wusseken

42

90

Geldluttern in Wusseken

43

91

Behexte Milch

44

92

Milch abmelken

44

93

Hei kiekt as de Hund na Jakob

45

94

Der unsichtbare Patenzettel

45

95

Die Eibe in Wusseken

46

96

Die Wasserjungfern im Zechiner See

46

97

Die Hexe in Zemmen

47

98

Die Bütow-Rummelsburgische Lerche

48

99

Die wilde Jagd in der Wolfsherberge

48



NAMENVERZEICHNIS

Die Zahlen hinter dem Namen geben die Seiten an.

Alt-Hütten

2, 9

Alf

35

Anna

31

Beer

4

Berent

16

Bergkirche

3, 12, 13, 14

Bernsdorf

12, 19

Beuten

3

Borntuchen

19, 20, 21

Bruhnke

24

Buten

3

Büten

3

Buto

3

Bütow

3-17, 19, 23, 26

Caspar Schütz

3

Cramer

3, 4

Cujavien

19

Damerkow

19, 23, 24

Dampen

25, 26

Damsdorf

19, 21, 22, 23, 24, 27, 32

Danzig

47

Elisabethkirche

4

Eva aus Gustkow

12

Fischer

13

Giese

11

Gilling-See

27

Gramenz

27

Grenzberg

36

Groß-Pomeiske

19

Groß-Tuchen

19, 28, 32

Guillotine

24

Gustkow

12

Heilige Elisabeth

4

Heischkuhlen

20, 41

Herthasee

20

Hexensee

39, 40

Hütten

27, 29

Hygendorf

12

Jassen

19, 28

Jassener See

28

Johann

33

Jülich

29

Jungfernmühle

7, 8, 9

Jütten

26

Karlstal

27

Karoline

40

Kaschubowski

12

Kassubische Kirche

8

Katharinenkirche

4

Kathkow

19

Klein-Massowitz

29

Klein-Porneiske

30

Klingbein

3

Köhler

29

Kramp

20

Kremerbruch

39

Kroßnow

31, 45

Lauenburg

3, 4

Lubienski, Matthias

19

Mahrt

16, 29, 39

Maschke

16

Massowitz

29

Matthias Lubienski

19

Mecklenburg

3

Meseck

45

Michel

39

Moddrow

15, 31, 32

Morgenstern

31

Much

33

Nitz

12

Patzwall

47

Piochensee

32

Poberow

48

Pomeiske

19, 30, 32

Pyaschen

32

Reinke

46

Rummelsburg

48

Schacht

29

Schloßberg

4, 5, 6, 7, 8

Schloßmühle

4

Schlücker

11

Schulz

45

Schütz, Caspar

3

Steinberg

14

Steinbrunnen

37

Stolp

3

Stolpmann

3

Stüdnitz

19

Stürzel

27

Tangen

33

Treblin

48

Trzebiatkow

34, 35, 36, 37, 38, 39, 40

Tuchen

19, 28, 32

Unhir

37, 38

Unterirdschken

38

Viartlum

48

Westpreußen

39

Wilm

4

Wittke

12

Wolfsherberge

48

Wusseken

20, 40-46

Wussow

26

Zechiner See

46

Zemmen

28, 32, 36, 47






Bereitgestellt von:
Studienstelle Ostdeutsche Genealogie (insbes. Pommern und Pommerellen) der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund
In Verbindung mit dem Heimatkreis Bütow

                         E-mail: arrendator@kreis-buetow.studienstelleog.de
                         web-site: http://www.buetow-pommern.info
                         © Klaus-Dieter Kreplin, zum Nordhang 5, D-58313 Herdecke 2003