Volkssagen aus Stadt und Kreis Bütow in Pommern.  Gesammelt von Walter Keller. Bütow 1920.
Nachdruck: Unvergessene Heimat, Nr.6. Frankenberg 1969. - Sagen aus dem Kreise - Nr.51 S.27  


Ein Geist in Gramenz

Als die alte Frau Stürzel in Gramenz starb, sahen die Angehörigen bei der Leiche häufig eine weiße Gestalt, die beim Eintritt eines Menschen in das Totenzimmer lautlos verschwand. Am Tage vor der Beerdigung stand der Geist am Sarge und betete. Als die Leiche am dritten Tage zu Grabe gefahren werden sollte, wurde derselbe Geist wieder gesehen. Diesmal stand er vor den Pferden und hielt sie fest, so daß sie nicht anziehen konnten und sich nur immer aufbäumten. Nach längerem vergeblichem Bemühen mußte man den Sarg endlich vom Wagen nehmen und zum Friedhof tragen. Die weiße Gestalt folgte und verschwand erst, nachdem die Leiche ins Grab hinabgelassen worden war.

(Mündlich)


Bereitgestellt von:
Studienstelle Ostdeutsche Genealogie (insbes. Pommern und Pommerellen) der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund
In Verbindung mit dem Heimatkreis Bütow

                         E-mail: arrendator@kreis-buetow.studienstelleog.de
                         web-site: http://www.buetow-pommern.info
                         © Klaus-Dieter Kreplin, zum Nordhang 5, D-58313 Herdecke 2003