Volkssagen aus Stadt und Kreis Bütow in Pommern.  Gesammelt von Walter Keller. Bütow 1920.
Nachdruck: Unvergessene Heimat, Nr.6. Frankenberg 1969. - Sagen aus dem Kreise - Nr.52 S.27  


Die Pferdekeule verwandelt sich in Gold

Zwei Meilen von Bütow liegt, inmitten von Wald und Moor auf einem Berg das Dorf Hütten. Dort zieht oft die wilde Jagd. Einst hütete ein Knecht des Nachts die Pferde, als plötzlich die wilde Jagd ankam. Voller Jagdlust hetzte der Mann mit, und als die Jagd vorbei war, warf ihm der Böse eine Pferdekeule zu, mit den Worten: "Do häst ok wat vör dir Jogen." Am andern Morgen aber war das Pferdefleisch zu lauterem Golde geworden.

(Jahn)


Bereitgestellt von:
Studienstelle Ostdeutsche Genealogie (insbes. Pommern und Pommerellen) der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund
In Verbindung mit dem Heimatkreis Bütow

                         E-mail: arrendator@kreis-buetow.studienstelleog.de
                         web-site: http://www.buetow-pommern.info
                         © Klaus-Dieter Kreplin, zum Nordhang 5, D-58313 Herdecke 2003