Volkssagen aus Stadt und Kreis Bütow in Pommern.  Gesammelt von Walter Keller. Bütow 1920.
Nachdruck: Unvergessene Heimat, Nr.6. Frankenberg 1969. - Sagen aus dem Kreise - Nr.65 S.33  


Der Mahrt in Tangen

Vor etwa 12 Jahren hatte der Besitzer Much in Tangen einen Soldaten als Einquartierung bekommen. Gleich in der ersten Nacht fing dieser plötzlich an zu. . wimmern und wimmerte so lange, bis der noch wachende Wirt ihn bei seinem Namen rief. Sofort verließ ihn der Plagegeist. Nachher stellte sich heraus, daß der Soldat sich unterwegs in einem Quartier mit einem Mädchen zu weit eingelassen hatte, das ihn nun als Mahrt verfolgte.

(Knoop)


Bereitgestellt von:
Studienstelle Ostdeutsche Genealogie (insbes. Pommern und Pommerellen) der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund
In Verbindung mit dem Heimatkreis Bütow

                         E-mail: arrendator@kreis-buetow.studienstelleog.de
                         web-site: http://www.buetow-pommern.info
                         © Klaus-Dieter Kreplin, zum Nordhang 5, D-58313 Herdecke 2003