Volkssagen aus Stadt und Kreis Bütow in Pommern.  Gesammelt von Walter Keller. Bütow 1920.
Nachdruck: Unvergessene Heimat, Nr.6. Frankenberg 1969. - Sagen aus dem Kreise - Nr.69 S.35  


Das Geld luttert

Wenn man in der Abenddämmerung oder am frühen Morgen Geld luttern sieht und spricht ein Wort, so ist das Feuer verschwunden. Wirft man aber den Stiefel vom linken Fuß oder ein Messer mit drei Kreuzen in die Flamme, dann kann das Geld nicht wieder zurück, und man darf es sich am andern Tage holen. Man darf sich aber dann nicht dabei umsehen.

Bei Trzebiatkow luttert auch häufig Geld. Einst sah dies ein Mann und rief schnell seinen Nachbar, da war aber sofort alles verschwunden. Ein anderer war vorsichtiger, zog seinen Stiefel vom linken Fuß und warf den hinein, dann ging er weiter. Nun kam allerhand Gewürm und suchte ihn zurückzuhalten, doch er kehrte sich nicht an den Spuk und eilte unbekümmert nach Hause. Als er am andern Morgen erwachte, rief eine Stimme:. "Willst du dir denn nicht dein Geld holen?" Da ging er auf das Feld zurück und fand dort einen großen Schatz liegen.

(Jahn)


Bereitgestellt von:
Studienstelle Ostdeutsche Genealogie (insbes. Pommern und Pommerellen) der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund
In Verbindung mit dem Heimatkreis Bütow

                         E-mail: arrendator@kreis-buetow.studienstelleog.de
                         web-site: http://www.buetow-pommern.info
                         © Klaus-Dieter Kreplin, zum Nordhang 5, D-58313 Herdecke 2003