HTML> Der Spuk bei der Katharinenkirche

Volkssagen aus Stadt und Kreis Bütow in Pommern.  Gesammelt von Walter Keller. Bütow 1920.
Nachdruck: Unvergessene Heimat, Nr.6. Frankenberg 1969. - Sagen aus der Stadt - Nr.4 S.4  


Der Spuk bei der Katharinenkirche

Aus der katholischen Kirche kommt jede Nacht zwischen 12 und 1 Uhr ein schwarzer Mann, begleitet von einer schwarzen Katze, und wandelt durch die dunklen Straßen. Wer diesen Mann mit seinem Tier kommen sieht, muß sich schnell in einem Hause verstecken, so daß er unbemerkt bleibt. Er wird dann für sein ganzes Leben reich werden. Doch wehe, wenn der Schwarze den nächtlichen Wanderer bemerkt hat; ein Entrinnen ist dann unmöglich. Er kommt auf ihn zu, berührt ihn, und der Unglückliche muß sterben.

(Mündlich)


Bereitgestellt von:
Studienstelle Ostdeutsche Genealogie (insbes. Pommern und Pommerellen) der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund
In Verbindung mit dem Heimatkreis Bütow

                         E-mail: arrendator@kreis-buetow.studienstelleog.de
                         web-site: http://www.buetow-pommern.info
                         © Klaus-Dieter Kreplin, zum Nordhang 5, D-58313 Herdecke 2003