Bütower Schmunzelecke - Heitere Geschichten aus dem Kreis Bütow, gesammelt von Ernst von Domarus


aus Kreis Bütow-Rummelsburg

Die Rummelsburger Lerche

In unserer Heimatzeitung las ich mehrmals von der Bütower Lerche. So sehr ich mich von meiner Seminarzeit her mit Bütow und seiner herrlichen Landschaft verbunden fühle, die Lerche muß ich ihnen doch streitig machen. Sie gehört jetzt dem Kreise Rummelsburg allein. In den Jahren bis 1926 wirkte ich im Raume Altkolziglow, Bahnstation Barnow, Kreis Rummelsburg. Als Mitglied des Lehrervereins Altkolziglow war ich oft in diesem Dorf. Kam dort das Gespräch einmal auf die gemeinsame Rummelsburg-Bütower Lerche, so gab es Protest, und man wurde von den Kolziglowern über den tatsächlichen Besitzstand belehrt. Sie mußten ja auch am besten wissen, wie es wirklich stand. "Die Lerche gehört uns jetzt allein", hieß es dann. "Wir haben den Bütowern dafür einen Superintendenten und einen Landrat gegeben!" Gedacht war dabei an den damals in Altkolziglow wohnenden Herrn Pastor Eitner, der Superintendent für den Kirchenkreis Bütow war und an Herrn von Puttkamer, Barnow, ehemals Landrat von Bütow. Auch in anderen Teilen des Kreises und selbst in Rummelsburg habe ich in den zwanziger Jahren oft von dem "vorteilhaften" Tausch der Rummelsburger gehört. So hatte sich der Volkshumor unserer lieben Lerche angenommen. Wir wollen auch diese kleine Geschichte festhalten, damit sie einmal für die neue Chronik unserer Heimat mit nach Hause genommen werden kann.

Willi Raether.

Erschien im Pommernbrief Nr. ?


Bereitgestellt von: Heimatkreis Bütow http://www.buetow-pommern.info

                         E-mail: arrendator@kreis-buetow.studienstelleog.de
                         © Klaus-Dieter Kreplin, zum Nordhang 5, D-58313 Herdecke 2005